dvb:tv-browser

Fernsehprogramm mit TV-Browser

TV-Browser ist ein Programm zur Darstellung einer digitalen Fersehzeitschrift. Es lädt das aktuelle Fernsehprogramm aus dem Internet und stellt die Daten übersichtlich - wie eine gedruckte TV-Zeitschrift - dar.

TV-Browser Installation

TV-Browser ist ein ebenfalls ein Java-Programm. Nach dem Herunterladen und Auspacken der Datei tvbrowser-x.y.tar.gz kann man das Programm mit folgenden Befehl starten:

java -jar tvbrowser.jar

Beim ersten Start wird der Einrichtungsassistent gestartet, um den TV-Browser zu konfigurieren und die angezeigten Sender auszuwählen. Diese Einstellungen werden im Wiki erklärt. Danach wird der TV-Browser die passenden Programmdaten herunterladen und darstellen. Die weitere Benutzung ist analog einer Fernsehzeitschrift.

Mit TV-Browser Sendungen auswählen

Mit dem Capture-Plugin des TV-Browsers kann man eine Sendung für die Aufnahme markieren. Dabei wird ein Programm aufgerufen, das die Sendung mit der Uhrzeit an einen Recorder übermittelt. Hier wird der Befehl zur Aufnahme der Sendung mit Hilfe dieses Perlskripts in die Crontab eingetragen.

Installation des Perlskripts

Das Perlskript benutzt das Modul config::crontab das bislang nicht in Debian enthalten ist. Zur Installation des Moduls kann man dh-make-perl benutzen, das das Modul automatisch vom CPAN lädt und die Pakete baut. Für näheres siehe die Manpage.

Danach kann man das Skript testweise von der Kommandozeile aufrufen. Der folgende Befehl

./tvbrowser.pl record 1 2 3 4 ARD 25 "Wie im Himmel"

trägt die 25 minütige Aufnahme der Sendung „Wie im Himmel“ am 3. April um 2:01 in die crontab des aktuellen users ein.

Den Befehl zur Aufnahme kann man innerhalb des Skripts mit der Variable command verändern:

# Dieser Befehl wird in die Crontab eingetragen.
my $command = "/usr/local/bin/nvjob ~/scripts/vsrec dvb \"$sender\" $length \"$title\"";

Konfiguration des Capture-Plugins

Zum Aufruf des Skripts wird im Dialog unter dem Menüpunkt „Plugins→Capture Plugin→Geräte“ ein neues Gerät mit dem Standardtreiber angelegt und konfiguriert. Dabei wird als Applikation /usr/bin/perl ausgewählt und folgende Parameter eingetragen:

/home/record/scripts/tvbrowser.pl record {start_minute} {start_hour} {start_day} {start_month} 
[*{isset(channel_name_external_quiet,channel_name)}*]  {length_minutes} [*{title}*]

Beziehungsweise:

/home/record/scripts/tvbrowser.pl delete {start_minute} {start_hour} {start_day} {start_month} 
[*{isset(channel_name_external_quiet,channel_name)}*]  {length_minutes} [*{title}*]

Beim Reiter Kanäle trägt man die Programmnamen ein, wie sie das Aufnahmeprogramm kennt. Bei mir sind das die Namen aus der Datei ./mplayer/channel.conf

Der Rest der Einstellungen ist selbsterklärend oder wird hier nicht benutzt.

Diese Einstellungen können mit dieser Datei auch importiert werden.

Benutzung des Capture-Plugins

Nach erfolgreicher Installation kann man im Fernsehprogramm durch Anklicken einer Sendung mit der rechten Maustaste das Kontextmenü aufrufen und „Gerät→aufnehmen“ auswählen. Der Aufnahmebefehl wird nun in die crontab des Users geschrieben. Dort kann er mit dem Kommandozeilenbefehl crontab -l betrachtet werden.

dvb/tv-browser.txt · Zuletzt geändert: 2014/09/13 19:12 (Externe Bearbeitung)

Seiten-Werkzeuge